Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Regerhof

Die Themen Flucht und Migration dominierten in den vergangenen Jahren das politische sowie mediale Geschehen und werden auch in den nächsten Jahren nicht an Aktualität verlieren. Dementsprechend gibt es viel zu tun: Von den großen Fragen nach der Verteilung der Geflüchteten in Europa oder sicheren Zugangswegen einmal abgesehen, stehen wir auch hier vor Ort vor großen Herausforderungen. Geflüchtete kommen an und brauchen eine Bleibe, eine erste Orientierung und jemanden, der sie willkommen heißt. Einiges davon liegt in der Verantwortung des Staates, aber ankommen müssen die Geflüchteten in einer konkreten Nachbarschaft, bei den Menschen im Stadtteil.

Für Geflüchtete einstehen und ihnen ein neues Zuhause schaffen ist ein christlicher Kernauftrag. Flucht und Vertreibung sind zentrale Themen der Bibel und Flüchtlingshilfe lässt sich durchaus auch als gelebte Nächstenliebe und Barmherzigkeit begreifen. In dieser christlichen Tradition verstehen wir auch unsere Arbeit hier in Bahrenfeld. Mit unserer Kleiderkammer versorgen wir die Menschen in Erstaufnahmen und folgeunterbringungen. Unsere Deutschangebote öffnen die Türen für die ersten Zugänge zur deutschen Sprache und damit auch zur Integration in unsere Gesellschaft. Neben diesen und anderen Angeboten wollen wir mit unserer Arbeit auch ein klares Statement gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit abgeben.

Wir haben die Vision von einem Bahrenfeld, in dem Menschen unabhängig von ihrer Herkunft gemeinsam leben und den Stadtteil zusammen gestalten. Um dieser Vision Stück für Stück näher zu kommen, wollen wir das Gelände unserer Flüchtlingshilfe in der Regerstraße 73 immer mehr zu einem Ort der Begegnung umgestalten. Dazu gehört, dass ganz selbstverständlich auch Geflüchtete in unserem Team mitarbeiten und wir in der Gemeinde zwei Bundesfrewilligendienstleistende mit Fluchthintergrund beschäftigen. Wir freuen uns über tatkräftige Unterstützung, sei es durch ehrenamtliche Mitarbeit oder auch durch eine Sach- oder Geldspende.

Kontakt zur Koordinatorin der Flüchtlingshilfe, können Sie per Email an Sabine Antpöhler   fluechtlingshilfe@lutherkirche.net aufnehmen oder per Telefon 0160 950 332 54.

 

Flüchtlingshilfe Luthergemeinde Bahrenfeld

Deine Seite ebenfalls hervorheben