Projekt: Kinderrechte sichtbar machen

Ausstellung zum Thema:

"Wie setzten wir die Rechte bei uns in der Kita um"

04.11.-8.11.2019 Kita Lutherhöhe

11.11. -15.11.2019 Kita Lyserstraße

 

So heißt das Projekt des Diakonischen Werkes Hamburg an dem sich unsere beiden Kitas beteiligen. Anlässlich des  30 jährigen Jubiläums der UN-Kinderrechtskonvention werden in mehreren Hamburger Kitas Projekte durchgeführt. 

Kennen Sie die Kinderrechte?

 

„Man könnte glauben, sie seien selbstverständlich: die Kinderrechte. Aber dass es diese Rechte überhaupt in einer schriftlich festgelegten Form gibt, dafür haben die Vereinten Nationen gesorgt: 1989 beschlossen die UN-Vertreter und -Vertreterinnen nach 10-jähriger gemeinsamer Arbeit die Kinderrechtskonvention – ein Dokument, das die ganz eigenen Bedürfnisse und Interessen der Kinder betont. Zum Beispiel das Recht auf Freizeit, das Recht auf Bildung oder auch das Recht auf Schutz vor Gewalt

 

Dieses Kinderrechte-Regelwerk gilt für alle Kinder weltweit – ganz gleich, wo sie leben, welche Hautfarbe oder Religion sie haben und ob sie Mädchen oder Junge sind. Denn allen Kinder ist eines gemeinsam: Sie brauchen besonderen Schutz und Fürsorge, um sich gesund zu entwickeln und voll zu entfalten. Ihnen genau diesen Schutz zu geben, darum geht es in der Kinderrechtskonvention. “ *

Es gibt schon viele Ideen, wie wir das Projekt gestalten…..aber in Artikel 12 geht es um die Berücksichtigung des Kinderwillens. Das heißt, dass wir zunächst mit den Kindern gemeinsam überlegen, ob wir zu einzelnen Artikeln arbeiten oder Methoden und Aktionen entwickeln, wie wir die Rechte sichtbar, hörbar und begreifbar machen! Wir sind gespannt was dabei herauskommt und freuen uns darauf!

* www.unicef.de

 

 

 

 

Laternenfest 

Dieses Jahr startet unser Laternen-Umzug am Freitag den

8.November um 17.00 Uhr,

wie gewohnt in der Lutherkirche. Nach einer kurzen Andacht ziehen wir mit unseren Laternen durch den Lutherpark. Zum Abschluss treffen wir uns auf dem Außengelände der Kita Lutherhöhe. Dort haben die Kollegen Würstchen, Glühwein, Kinderpunsch und ein kleines Lagefeuer für den gemütlichen Ausklang vorbereitet.